zur Startseite

Aufgaben

 

Wir wollen:

  • Unsere Kinder und Jugendlichen mit den verschiedenen Förderschwerpunkten (Lernen, Sprache, Wahrnehmung, Motorik u.v.a.m.) unterrichten, wobei der Unterricht am individuellen sonderpädagogischen Förderbedarf angepasst ist.
  • Kinder und Jugendliche möglichst präventiv, rechtzeitig und individuell fördern.
  • Schwächen, mögliche Entwicklungsstörungen diagnostizieren und helfen diesen entgegen zu wirken.
  • auch die Stärken der Kinder erfassen und fördern.
  • durch Vernetzung mit anderen am Kind bzw. Jugendlichen  beteiligten Institutionen eine ganzheitliche Förderung anstreben.
  • die Eltern als erste Ansprechpartner mit im Boot haben.
  • Einen Beitrag leisten zur schulischen und beruflichen Integration und damit zur gesellschaftlichen Teilhabe.

Dies geschieht durch:

  • Die schulische Unterrichtung und Förderung in Klassen mit den Förderschwerpunkten Sprache und Lernen.
  • Die vorschulische Förderung in den Schulvorbereiteten Einrichtungen (SVE).
  • Die mobilen sonderpädagogischen Hilfen und Dienste zur Unterstützung förderbedürftiger Kinder und Jugendlicher in Kindergärten und allgemeinen Schulen.

Termine

Infonachmittag am 13.02.2019 um 17:00
Wie jedes Jahr stellt Ihnen unser Team die Diagnose- und Förderklassen und unsere Schule vor. Sie sind herzlich eingeladen! Ein kurzer Anruf genügt.
 
 
 
Screeningtag am Mittwoch, 13.03.2019
Am 13.03.2019 findet unser diesjähriges Screening statt. Kinder, die eventuell zu uns kommen, können schon einmal Schulluft schnuppern. Die Eltern erhalten eine intensive Beratung, um sich für die richtige Schule für ihr Kind entscheiden zu können. Brauchen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an! Der 2. Screeningtag wird am 03.04.2019 stattfinden.

Schnellkontakt

Rupert-Egenberger Schule
Heerstraße 113
89233 Neu-Ulm
 
Telefon 0731 - 20 55 64-11
Telefax 0731 - 20 55 64-20